Diese 10 Fehler solltest du bei deiner Flurgestaltung unbedingt vermeiden!

…Weil der erste Eindruck zählt! Darum ist es so wichtig, das du bei deinem Flurdesign nichts dem Zufall überlässt. Vermeide unbedingt diese oft gemachten Fehler:

Der Flur verbindet Außen mit Innen und hat daher viele Funktionen.

Dein Ein­gangs­bere­ich sollte auf keinen Fall ein­fach nur ein Funk­tion­sraum sein,

in dem du deine Jack­en und Schuhe lagerst und ver­sucht möglichst wenig Schmutz in dein Haus zu lassen.

Ver­mei­de unbe­d­ingt diese oft gemacht­en Fehler:

1. Oft hängt die Garderobe in der falschen Höhe

 

Ori­en­tiere dich an der Länge dein­er Jack­en und an dein­er Körpergröße.

Wie hoch kannst du bequem greifen, damit du den Klei­der­bügel mit dem Jack­engewicht leicht und oft mehrmals am Tag an deine Garder­oben­stange hän­gen kannst?

.

2. Überprüfe die Menge der Kleidungsstücke die du unterbringen möchtest. 

 

Die Garder­obe ist nicht dazu da deine Som­mer- und Win­ter­jack­en zu beherbergen.

Eine luftige Klei­der­stange sieht bess­er aus und lässt noch Platz für die Garder­obe dein­er Gäste.

Photo by tu tu on Unsplash

3. Viele Flure haben keine Ablagen oder Haken für Fahrradhelme oder Hüte. 

Wie wäre es mit einem schö­nen Schrank in dem jed­er sein eigenes Regal­fach vorfind­et um auch diese Sachen ordentlich unterzubringen?

4. Gerne werden Schuhregale genutzt. 

Aber lei­der sehen diese fast nie wohn­lich und ein­ladend aus. Kannst du ein wohn­lich­es Möbel­stück zum Schuh­schrank umfunktionieren?

 

5. Flure werden oft sehr eng möbliert. 

Es fehlt an der Bewe­gungs­frei­heit, damit die Bewohn­er leicht die Jack­en an- und ausziehen kön­nen. Über­prüfe doch mal wie viel Raum du brauchst um schwungvoll deinen Man­tel anzuziehen. Es ist mehr als du denkst! Ste­ht in diesem Bere­ich ein großer Schrank, dann wirst du dir die Hände stoßen.

6. Unschöne Fußmatten verdecken den Fußbodenbelag

Wäh­le bei dein­er Ren­ovierung lieber ein sehr robustes Mate­r­i­al das gut zu reini­gen ist, damit du auf diese unschö­nen Fußab­treter verzicht­en kannst. Wie lieben im Flur Naturstein oder mod­ern großzügige Fliesen.

7. Das Flurlicht ist nicht gemütlich. 

Natür­lich müssen sich alle Bewohn­er im Flur ori­en­tieren kön­nen. Das klappt aber auch mit mehreren wohn­lichen Leucht­en oder schö­nen Wan­dleucht­en. Diese sind beson­ders gut für den Flur geeignet. Tis­chleucht­en kön­nten bei der Enge und der inten­siv­en Flur­nutzung manch­mal herunterfallen.

 

8. Der Sitzbereich im Eingang ist nur funktional.

Eine Holzbank kann zwar durch Kissen gemütlich­er wer­den. Beson­ders wohn­lich kann dein Entree aber durch einen Ses­sel oder einen gepol­sterten Stuhl wer­den. Hier kannst du Per­sön­lichkeit zeigen. Pro­biere es ein­mal aus.

Foto von goran-ivos-_gg5KnJIy7E-unsplash

9. Die Raumreserven, die ein etwas größerer Flur bieten kann, werden nicht optimal genutzt. 

Wie wäre es wenn du einen kleinen Sekretär als Bürobere­ich platzieren würdest, hast du eine Samm­lung die du gerne präsen­tierst? Vielle­icht ist im Flur eine passende Ecke um deine Schmuck­stücke auszustellen.

10. Das Farbkonzept deiner Wohnung wird vernachlässigt. 

Stell dir mal vor du hast eine Lieblings­farbe und du deko­ri­ert mit dieser gerne deine Wohn- und Ess­räume. Wäre es nicht toll wenn du deine Gäste auch im Flur mit dieser Farbe auf den Rest der Woh­nung ein­stim­men kön­ntest? Dann wirkt deine kom­plette Woh­nung beson­ders har­monisch und individuell.

 

Hallo, wir sind Heike und Iris!

Wir zeigen dir, wie du dein prof­ita­bles Busi­ness im Bere­ich Raumgestal­tung und Home Stag­ing auf­baust, das zu dir und deinen Stärken passt und mit dem du auch nach­haltig erfol­gre­ich bist.

Bei uns stehst du mit deinen indi­vidu­ellen Wün­schen im Vordergrund.

Du willst erfol­gre­ich in der Raumgestal­tungs­branche durch­starten? Du hast unheim­lich viele Ideen und benötigst Rat, um dich zu fokussieren?

Wir hal­ten nichts vom reinen Ler­nen aus Büch­ern, oder kurzen Wochenendkursen.

Was in der Fort­bil­dungs­branche oft fehlt ist jemand, der den Teil­nehmern die richti­gen Prax­is­tipps gibt, sie ermutigt, Feed­back zu den Fra­gen gibt und auch manch­mal unan­genehme Auf­gaben stellt.

Alles andere kannst du bere­its intu­itiv lösen.

Wir freuen uns darauf dich ken­nen zu lernen.

Möcht­est du das Deko­ri­eren mit Per­sön­lichkeit  ler­nen?  Dann bist du bei uns genau richtig. Hier kannst du dir erste Inspi­ra­tio­nen holen.