8 Insidertipps für mehr Wohnlichkeit in deinen Wohnräumen

Schau dir unbedingt unsere Trick an, die mehr Persönlichkeit in dein Zuhause bringen

Als Innenar­chitek­tin rate ich meinen Kun­den immer dazu, die Ein­rich­tun­gen der Möbel­prospek­te nicht 1 zu 1 zu kopieren, son­dern mit per­sön­löichen Ele­menten die eige­nen Zim­mer zu gestalten.

Das kön­nen Urlaub­serin­nerun­gen oder Erb­stücke sein.

Manch­mal reicht es aus nur eine einzioge Wand im Raum per­sön­lich zu gestal­ten, Das kann mit den passenden Grafiken sein oder die Wan­dregale wer­den mit der indi­vidu­ellen Deko­ra­tion bestückt.

Das The­ma Wohn­lichk­leit kommt sel­ten im Innenar­chitek­turstudi­um vor, ist aber beson­ders wichtig  bei mein­er täglich­ern Arbeit als Ein­rich­tung­sex­per­tin. Lass dich mit diesem Blog­a­r­tikel inspiri­eren und set­ze ein paar Tipps  in dein­er Woh­nung um.

1. Nutze natürliche Materialien

 

Wäh­le Hol­zober­flächen, Leinen­stoffe, Naturstein­bö­den oder Met­alle, Glas und Stein.

Mate­ri­alien die in der Natur vorkom­men und die kaum indus­triell ver­ar­beit­et werden.

Jede Fläche ist hier ein Unikat und macht somit deinen Raum einzi­gar­tig und individuell.

Unser Beispiel zeigt einen Sisial­tep­pich und ein schönes Schaf­fell mit ein­er gemütichen Decke auf dem Bett.

Auch auf dem Fuß­bo­den darf es, als Alter­na­tive zum Sidal­tep­pich, auch mal flauschig wer­den. Du kannst auch einen war­men, kusche­li­gen Hochflortep­pich wählen. Hat dieser eine helle Farbe, passt er gut zu einem dun­klen Hin­ter­grund und der Raum wirkt größer. Hat dein Tep­pich eine dun­klere Farbe, hebt er sich auf einem hellen Fuß­bo­den gut ab und bring hier Gemütlichkeit in Spiel.

.

2. Unregelmäßige Formen beleben dein Raumkonzept

Unregelmäßige For­men wirken natür­lich und lenken die Blicke in ihre Richtung.

Das kann ein Couchtisch, eine Ast an der Wand oder eine große Pflanze sein.

Nutze hier alles was natür­lich gewach­sen ist und vom recht­en Winkel abweicht.

Auch alte Bilder­rah­men sind ver­schnörkelt und dadurch inter­es­sant und einzigartig.

Bei unserem Besispiel ist es dieeser sehr indi­vidu­elle Couchtisch, der die Ein­rich­tung sehr pesön­lich macht.

Foto:chastity-cortijo-98WE9hWWjiQ-unsplash

3. Verschieden Formen ( rund und eckig) bieten spannende Kontraste

Nutze nicht nur ger­ade For­men, son­dern auch runde oder 6‑eckige Formen.

Ein run­der Tep­pich, ein run­der Beis­telltisch oder Spiegel sind hier guten Deko­ra­tionse­le­mente.

Kleine Wan­dregale in 6‑eckiger Form wirken leicht und besonders.

Nutze , wie in diesem Beispiel, runde Couchtis­che um einen schö­nen Gegen­satz zu ger­adlin­i­gen Möbeln zu schaffen

Kannst du eine Form aus deinen Wohn­raum für deine Deko­ra­tion mit aufnehmen?

4. Wir nutzen unterschiedliche Farbstimmungen um Persönlichkeit in den Raum zu bringen

Ein Raum mit ein­er Ton-in-Ton Stim­mung wirkt oft lang­weilig und kon­trastarm. 

Du beleb­st deinen Raum mit ver­schiede­nen Far­ben, das kön­nen Far­bkon­traste sein oder starke Hell –Dunkelkon­traste .

Zeige hier Mut zur Farbe, beachte aber die har­monis­che  Far­bzusam­men­stel­lun­gen.

Bei uns bekommst du auch Tipps zur Far­bgestal­tung

 

5. Sorge bei deinen Räumen für einen tollen Ausblick in deinen Garten oder in die Natur

Insze­niere den Aus­blich in deinen Garten oder in die Natur.

Rahme dein Fen­ster mit Gar­di­nen ein, damit der Aus­blick den passenden Rah­men bekommt.

Du kannst auch mit Pflanzen ein biss­chen Natur in den Innen­raum hineinholen.

Nutze auch den Ter­rassen­bere­ich vor deinem Wohnz­im­mer­fen­ster, um deinen Wohn­raum optisch zu vergrößern. 

Denke daran auch mehre Pflanzen ( große und kleine) zu gruppieren.

6. Nutze Wanddeko und Gardinen um deine Räume mit individuellen Ideen zu stylen

Mit der passenden Wand­deko kannst du sehr viel Per­sön­lichkeit in deine Wohn­räume bringen.

Es kön­nen Gemälde, Poster,  Sprüche , Regale oder Wand­skulp­turen sein.

Über­lege was deine Lei­den­schaft gut darstellt und deko­riere damit deinen Raum.

Nur so fühlst du dich wohl in  deinem Zuhause und dein Raum wirkt nicht wie ein neu­trales Hotelzimmer.

Nutze deine Gar­di­nen um den Aus­blich aus deinem Fen­ster einzurahmen.

Hast du einen sehr leb­haften Aus­blick, dann sollen deine Gar­di­nen beruhi­gen, bei einem lang­weili­gen ‚öden Aus­blick kann dein Gar­di­nen­muster den Aus­blick beleben.

 

7. Deine Leuchten sollten schön groß und auffällig sein.

Sorge dafür das deine Leucht­en nicht zu klein und kalt wirken.

Eine Stehleuchte mit einem großen Holz­fuß und einem Stoff­schirm kann Wohn­lichkeit in deine Räume bringen.

Der Leucht­en­fuß kann auch ein optis­che High­light sein.

Es gibt Leucht­en­füße in der Optik eine Astes oder ein­er Vase.

Dieses The­ma kannst du auch auf deine Tis­chleucht­en übertragen.

Beson­deres Augen­merk soll­test du auf deine Essz­immerleuchte leg­en.

Hier soll­test du ein beson­ders hochw­er­tige Leuchte aus­suchen, denn diese Leuchte ist das Zen­trum deines Essz­im­mers.

 

8. Die Wandmaterialien darfst du für mehr Wohnlichkeit auf keinen Fall vergessen.

Denke bei den Wand­ma­te­ri­alien nicht nur an Farbe son­dern nutze aufwändi­ge stylis­che Tapeten

oder Holz­plat­ten oder Holzverklei­dun­gen für die Wandgestaltung.

Reli­ef­fele­mente und Stuck­leis­ten sind auch sehr gut geeignet um deine Wände abwech­slungsre­ich zu gestalten.

 

Hallo, wir sind Heike und Iris!

Wir zeigen dir, wie du dein prof­ita­bles Busi­ness im Bere­ich Raumgestal­tung und Home Stag­ing auf­baust, das zu dir und deinen Stärken passt und mit dem du auch nach­haltig erfol­gre­ich bist.

Bei uns stehst du mit deinen indi­vidu­ellen Wün­schen im Vordergrund.

Du willst erfol­gre­ich in der Raumgestal­tungs­branche durch­starten? Du hast unheim­lich viele Ideen und benötigst Rat, um dich zu fokussieren?

Wir hal­ten nichts vom reinen Ler­nen aus Büch­ern, oder kurzen Wochenendkursen.

Was in der Fort­bil­dungs­branche oft fehlt ist jemand, der den Teil­nehmern die richti­gen Prax­is­tipps gibt, sie ermutigt, Feed­back zu den Fra­gen gibt und auch manch­mal unan­genehme Auf­gaben stellt.

Alles andere kannst du bere­its intu­itiv lösen.

Wir freuen uns darauf dich ken­nen zu lernen.

Möcht­est du das Deko­ri­eren mit Per­sön­lichkeit  ler­nen?  Dann bist du bei uns genau richtig. Hier kannst du dir erste Inspi­ra­tio­nen holen.