Profitipps Esszimmergestaltung

Auch in schwierigen Räumen ist Platz für einen individuellen Sitzbereich.

Gestalte dein Essz­im­mer wie ein Profi! Mit diesen 6 Prof­i­tipps möblierst du auch schwierige Räume.

Nicht immer ist es leicht, alle Wün­sche der Nutzer bei der Essz­im­mergestal­tung zu berück­sichti­gen. Vor allem, wenn es sich hier­bei um schwierige Räume han­delt.

  1. Bei Durch­gangsräu­men bieten sich 2 Tis­ch­po­si­tio­nen an. Ganz zen­tral oder posi­tion­iereein Stirn­seite des Tis­ches direkt an der läng­sten Wand.
  2. Lange, schmale Räume kön­nen gut mit ein­er Sitzbank möbliert wer­den.
  3. Hast du sehr große Räume, dann nutze den Platz für eine große Tafel mit Pol­ster­stühlen.
  4. Oft ist heute der offene Wohn-Ess­raum Wun­sch des Kun­den. Hier ist es wichtig, die einzel­nen Raum­bere­iche durch den Boden­be­lag oder die Wandgestal­tung voneinan­der zu tren­nen. Du erhältst dann einzelne Funk­tion­szo­nen,  die den Raum wun­der­bar gliedern.
  5. Über­lege aber auch, ob der Ess­bere­ich immer im Bezug zum Wohn­bere­ich ange­ord­net sein sollte, oder ob es sin­nvoller ist, in der Küche eine repräsen­ta­tive Tafel zu schaf­fen. Das wertet die Küche auf und das Wohnz­im­mer erhält einen sehr pri­vat­en Charak­ter
  6. Bei sehr kleinen Woh­nun­gen kann auch ein Kinderz­im­mer, das nicht genutzt wird, als Essz­im­mer umgestal­tet wer­den. Oder vielle­icht bietet ein großer belichteter Flur eine tolle Nis­che für den Sitzbere­ich.

Übri­gens: Alle diese Tipps kannst du natür­lich auch bei deinen Fre­un­den, dein­er Fam­i­lie oder deinen Kun­den anwen­den, wenn du als Ein­rich­tungs­ber­a­terin oder Raumgestal­terin unter­wegs bist. Hast du Lust dein Hob­by zum Beruf zu machen? Dann führe ein Strate­giege­spräch mit uns.

 

Willst du mit uns zusam­me­nar­beit­en?